Ahornweg 3, 35410 Hungen
0 172-683 956 4

Gefüllte Hähnchenbrust

Hallo liebe Fitness-Food-Freunde!

Herzlich willkommen zu meinem ersten eigenen Blogbeitrag.
Ich bin Sunny und zum Einstand habe ich euch dieses raffinierte, schnelle und super einfache Rezept für Hähnchenbrust mitgebracht.
Lest auf jeden Fall den ganzen Artikel, weil es hier nicht nur um leckere Hähnchenbrust geht, sondern auch um knusprige…. Aber lest selbst.

Hähnchenbrust findet ihr als Zutat in zahlreichen Fitness-Rezepten, weil Hähnchenfleisch unschlagbar fettarm ist und dabei auch über einen hohen Anteil an Eiweiß verfügt, das zudem auch noch vom Körper schnell verwertet werden kann.
Besonders wertvoll wird das Rezept durch den Schafskäse. Achtet darauf, dass ihr auch wirklich echten Schafskäse kauft und nicht den billigen aus Kuhmilch. Denn Schafmilch hat einen hohen Anteil an Vitamin A, B2 und dem seltenen B13 (Orotsäure) und ist wertvoll für den Schutz des Immunsystems.

schnell vorbereitet und wie von alleine fertig

Das Rezept ist super einfach:

Du nimmst eine große Hähnchenbrust und schneidest sie drei- bis viermal vorsichtig quer ein.
Als nächstes würzt du das Fleisch nach deinem Geschmack mit Salz, Pfeffer, Chili-Flocken, Paprikapulver, Currypulver oder auch mit mediterranen Kräutern oder fertigem Hähnchengewürz. Deiner Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt und es wird jedes Mal etwas anders schmecken.
Die Rillen füllst du abwechselnd Spinat, Tomatenscheiben und Schafskäsescheiben.
Anschließend legst du die Hähnchenbrust in eine ofenfeste Form und schiebst sie mit Deckel bei 180°C für etwa 20 Minuten in den Ofen.
Nach den 20 Minuten nimmst du den Deckel ab und bestreust das Fleisch mit Käsekrümeln und schiebst noch einmal alles in den Ofen bis der Käse schön braun ist.

Dazu passen jegliche Art von Beilagen, ob jetzt Salat oder Reis und Co.

Aber mein Favorit sind Süßkartoffelpommes!

Und hier ist mein ultimativer Tipp, wie sie auch im Ofen und ganz ohne Fritteuse herrlich knusprig werden:
Schäle die Süßkartoffel(n) und schneide sie in 1 cm dicke Scheiben und diese wiederum in 1 cm dicke Streifen.

Mische in einer Schüssel mit Deckel etwa 2 EL Speisestärke mit 1 TL Paprikapuler und 1 TL Currypulver. Wichtig ist, dass hier noch kein Salz dazugegeben wird. Nun gibst du die Süßkartoffelstäbchen dazu, schließt die Schüssel und schüttelst alles bis die Süßkartoffeln mit der Stärke gleichmäßig bedeckt sind.

Nun nimmst du ein Ei, trennst das Eiklar vom Eigelb und schlägst es zu Eischnee, den du in die Schüssel gibst und wieder alles gut mischst, bis die Stäbchen wieder mit allem gut bedeckt sind. So kommt dann alles auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech in den sehr heißen Ofen (etwas 220°-230°C).

Die Süßkartoffelpommes sind gut, wenn sie an den Spitzen und Kanten braun werden. Ich empfehle, sie zwischendurch ein- oder zweimal zu wenden.

Lasse sie vor dem Servieren ein kleines bisschen abkühlen und nun kannst du sie auch endlich salzen.

Willst du noch einen Geheimtipp von mir? Ich lege ein paar Rosmarinzweige dazu, das gibt noch einmal ein ganz besonderes Aroma. Und passt auch perfekt zum Hähnchen.

Ich hoffe sehr, dass euch dieses Rezept und mein erster eigener Blogbeitrag gefällt.
Schön wäre es, wenn ihr mir einen kleinen netten Kommentar und vielleicht ein Herzchen hinterlasst.
Habt ihr Fragen zum Rezept? Dann schreibt mir! Ich werde euch so schnell wie möglich antworten.
Und wenn ihr Ideen und Vorschläge habt, dann her damit! Ich freue mich auf einen regen Austausch auf dieser Seite.

Natürlich könnt ihr euch die Rezepte auch weiterhin als Rezeptkarte für eure Sammlung downloaden oder herunterladen. Klicke bitte hier.

Esst lecker, gesund und bunt!

Eure Sunny

Verwandte Beiträge

Leave a comment