Ahornweg 3, 35410 Hungen
0 172-683 956 4

Zoodles mit Scampis

Hallo liebe Fitness-Food-Freunde!

Habt ihr auch schon einmal Zoodles gemacht?
Es ist ganz einfach: Die Zucchinis werden mit einem Spiralschneider oder einem Julienneschneider in feine Streifen geschnitten und für ein paar wenige Minuten in Salzwasser gebadet.
Wichtig ist, dass sie noch knackig bleiben und nicht weich kochen.
Dazu passen jegliche Arten von Pastasoßen und heute habe ich euch eines meiner Lieblingsrezepte mitgebracht.

Zucchinis sollten regelmäßig auf eurem Ernährungsplan stehen:
Sie haben nur wenige Kalorien, weil der Anteil an Kohlenhydraten gering ist und sie praktisch kein Fett enthalten. Dafür haben sie viel Magnesium, das gut für starke Muskeln und und Nerven ist, reichlich Kalium, das zahlreiche Stoffwechselvorgänge in eurem Körper unterstützt und auch relativ viel Eisen, das wichtig für die Blutbildung und die Sauerstoffversorgung eurer Zellen ist.

schnell und lecker
Zutaten für Zucchininudeln

Auch dieses Rezept ist wieder ganz einfach nachzukochen und braucht nur wenige Zutaten:

Du wäschst die Scampis und lässt sie gut abtropfen.

In der Zwischenzeit setzt du leicht gesalzenes Wasser zum Kochen auf, wäschst die Zucchinis und schneidest sie entweder mit einem Julienneschneider oder einem Spiralschneider in feine Streifen. Wenn das Wasser kocht, gibst du die Zoodles hinein, aber achte darauf, dass sie nicht weich kochen. Ich mache es meistens so, dass ich die Herdplatte ausmache, wenn das Wasser wieder kocht und lasse die Zoodles im heißen Wasser gar ziehen bis ich mit der Soße fertig bin.

Für die Soße brätst du eine gehackte Knoblauchzehe, 1 EL Tomatenmark und halbierte Cherrytomaten in 1 TL Olivenöl an. Wenn die Tomaten Wasser ziehen, kannst du die Scampis dazu geben und heiß werden lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen und die Sahne dazu gießen. Nochmal alles heiß werden aber nicht mehr kochen lassen.

Zum Schluss musst du nur noch die Zoodles abgießen, auf einem Teller anrichten, die Soße noch einmal abschmecken und über die Zoodles geben.
Fertig.

Ich wünsche dir guten Appetit!

Du siehst, Zoodles sind keine Zauberei und eine Soße dazu kann auch ganz schnell fertig sein.
Das ausführliche Rezept mit den Mengenangaben findest du hier.
Probiere es doch auch einmal mit deiner Lieblingssoße aus und erzähle mir in den Kommentaren von deiner Meinung. Ich freue mich über jede Nachricht.
Wichtig ist, dass du die Soße ein wenig pikanter würzt, als du es mit deiner Nudelsoße üblicherweise machst, weil die Zoodles noch etwas von der Würze aufnehmen.

Iss lecker, bunt und gesund!

Deine Sunny

Leave a comment