Ahornweg 3, 35410 Hungen
0 172-683 956 4

Thai Süßkartoffel-Bowl

Passend zu meinem sportlichen Thailand-Trip und inspiriert durch die dortige Küche, gibt es heute eine Thai Süßkartoffel-Schale.

Die thailändische Küche kann dazu beitragen, sich leicht und fit zu fühlen:
Ihre Lebensmittel sind meist sehr leicht verträglich, frisch vom Markt oder direkt von der Plantage. Oft werden die Zutaten nur kurz angebraten oder leicht gekocht, wodurch sie knackig bleiben und ihre wertvollen Vitamine behalten. Die Gewürze sind meistens scharf, regen aber dadurch extrem den Stoffwechsel und die Fettverbrennung an.

WISSEN für Schlaumeier:
Die verwendete Kokosmilch, bzw. das Kokosfett an sich, gehört mittlerweile zu den sogenannten Superfoods und hat durch seine Hochwertigkeit (selbst im erhitzten Zustand) einen höheren Stellenwert anerkannt bekommen.
Kokosöl besteht zu 90% aus gesättigten Fettsäuren. Den Hauptteil der Fettsäuren davon machen die mittelkettigen Triglyceride aus (Medium-chain triglycerides -MCT). Der Anteil an MCTs liegt bei etwa 55 – 71%. Den Großteil davon macht die Laurinsäure aus (45 – 53%). Diese Fettsäure hat eine ausgezeichnete Wirkung gegen Krankheitserreger.

Viel Spaß beim Kochen und “Bon Appetit”. Oder wie die Thailänder sagen:
“Khõ hai dja!”

leicht und fit mit thailändischer Küche

1 Kopf Broccoli in Röschen teilen.

1 Zwiebel in Streifen schneiden.

1 rote Paprika in Streifen schneiden.

2 Möhren schälen und in Scheiben schneiden.

1 kleines Stück Ingwer schälen und fein hacken.
1 TL Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und mit einem leicht gehäuften TL Currypulver anrösten.
Das Gemüse dazu geben und für etwa 3 – 5 min anbraten, etwas salzen.

1 Dose Kokosmilch (cremig) dazu gießen.
Alles bei mittlerer Hitze leicht köcheln lassen.
Darauf achten, dass das Gemüse nicht zu weich wird, sondern bissfest bleibt.

In der Zwischenzeit 2 mittlere (am besten längliche) Süßkartoffeln schälen und mit einem Spiralschneider zu Nudeln schneiden.
Alternativ kann man auch einen Julienne-Schneider benutzen oder die Süßkartoffeln mit einem Sparschäler in dünne Streifen hobeln.

Die Süßkartoffelnudeln/-streifen in einer heißen Pfanne mit 1 TL Kokosöl anbraten.

Währenddessen eine halbe Mango würfeln.

Die angebratenen Süßkartoffeln dann auf einem Teller anrichten, das Gemüse darauf geben und mit den frischen Mangowürfeln garnieren.

Ich hoffe ihr habt ganz viel Spaß beim Nachkochen und vielleicht holt ihr euch ja damit etwas Urlaubsfeeling in die heimische Küche.

Das Rezept gibt es natürlich auch wieder als pdf-Dokument  zum Herunterladen und Ausdrucken. Und zwar hier: Klick!

Verwandte Beiträge

Leave a comment